Forschungskompetenz Region Goslar: Wirtschaftsstrategische Metalle

Durch die Wandlung von der Abfall- zur Kreislaufwirtschaft sowie die schwer zugänglichen oder gar ausgeschöpften Vorkommen „seltener Erden“ ist die Entwicklung von Recyclingverfahren für wirtschaftsstrategische Metalle eines der zentralen Themen für die Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands. Innovative Recyclingverfahren müssen daher entwickelt werden, um wertvolle Rohstoffe aus Elektronikschrott oder Batterien nutzen zu können.

Die Technische Universität Clausthal verfügt in diesem Bereich über eine international renommierte und herausragende Forschungs- und Technologiekompetenz. So werden am Lehrstuhl für Rohstoffaufbereitung und Recycling innovative Aufbereitungsverfahren erforscht. Das renommierte Clausthaler Umwelttechnik-Institut (CUTEC) beschäftigt sich seit nunmehr 20 Jahren mit Umwelt- und Energietechnik. In diesen und weiteren Forschungseinrichtungen werden Innovationen bis zur industriellen Umsetzung mit Wirtschaftspartnern entwickelt. So können neue Verfahren zum Recycling seltener Erden schnell etabliert und diese in den Prozess der Material- und Produktentwicklung integriert werden.